Austrian Registrars Committee – Wer wir sind

Wir sind ARC

ARC – Austrian Registrars Committee ist der Verein der österreichischen RegistrarInnen und AusstellungsmanagerInnen. Der Name „ARC“ (frz. und engl. „Bogen“) versteht sich als Sinnbild für den verbindenden Charakter unseres Berufsbilds. Gleich einem Bogen, einer Brücke, Schnittstelle, Drehscheibe und Plattform laufen in der Person eines Registrars bzw. AusstellungsmanagerIn alle Fäden des laufenden Ausstellungs- und Sammlungsbetriebs zusammen. Mit unserem Verein ARC – Austrian Registrars Committee verfolgen wir drei Hauptziele:

Sichtbarkeit

Hinter den Kulissen eines Museums oder Ausstellungshaus zu arbeiten bedeutet nicht, dass man mit seinen Tätigkeiten und Verantwortungsbereichen hinter dem Berg halten muss. Wir sind stolz auf das, was wir tun und vor allem wie wir es tun und wollen das auch zeigen! Unser Blog zeigt Euch die Vielfältigkeit unseres Schaffens.

Vernetzung

Wir sind ein Netzwerk! ARC versteht sich als Plattform für die nationale und internationale Vernetzung unserer Berufsgruppe und bietet sich als Speicherort und Anlaufstelle für Museums- und Sammlungskontakte im In- und Ausland an.

Aus- und Weiterbildung

Learning by doing – schön und gut, aber: Als KulturarbeiterInnen üben wir verantwortungsvollen Umgang mit einer besonders wertvollen, fragilen und einzigartigen Materie: Kunst und Kulturgut. Im Sinne von Standardisierung und Transparenz engagieren wir uns für Fortbildung, Erfahrungs- und Wissensaustausch in allen Bereichen der Museums-, Ausstellungs- und Sammlungsarbeit. Im Sinne von Standardisierung und Transparenz engagieren wir uns für Weiterbildung und den Austausch von Erfahrungen und Know-How in allen Bereichen der Museums-, Ausstellungs- und Sammlungsarbeit.

Aktuelles Stellenangebot

Im WIEN MUSEUM ist die Stelle eines Registrars
(m/w) für die Sammlung der Gegenwartskunst im Umfang von 37,5 h zu besetzen.

Weiterlesen…

Aktuelle Events

21. Juni 2018 von 17.00 – 18.30 h

Ein Rundgang durch die Österreichische Mediathek.
Fragen rund um die Betreuung digitaler und analoger Medienkunst.

mit Mag. Johannes Kapeller, Österreichische Mediathek (Audiovisuelles Archiv, Technisches Museum Wien)


4. Oktober 2018 von 17.00 – 19.00 Uhr

Konservatorischer Abend – Schadensbilder

mit Stephanie Jahn, Research Center Belvedere

Mehr Informationen zu den Events

VEREINSADRESSE

P.A. GEMÄLDEGALERIE DER AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE WIEN

SCHILLERPLATZ 3
1010 WIEN
AUSTRIA

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen