D E

Veranstaltungen

9. DonnerstARC, 24. November 2016, Belvedere Research Center

Workshop zu Integrated Pest Management mit Pascal Querner.

Wenns im Museum kreucht und fleucht !
Was hat Schädlingsbekämpfung
mit der Arbeit eines Registrars zu tun?

Das Konzept der Integrierten Schädlingsbekämpfung (Engl.: Integrated Pest Management oder kurz IPM) wird seit den 80er Jahren erfolgreich in Museen, Depots und historischen Gebäuden angewendet. Prävention, Monitoring und alternative Bekämpfungsmaßnahmen können als Pfeiler von IPM bezeichnet werden.

Pascal Querner ist als Experte auf dem Gebiet IPM in diversen Musealen Institutionen tätig. Unter größtmöglicher Vermeidung von chemischen Behandlungsmethoden praktiziert er Maßnahmen, um die Kunst- und Kulturobjekte, genauso wie die Gesundheit der Museumsmitarbeiter und Besucher, zu schützten. Konventionelle Bekämpfungsmittel werden nur im Notfall eingesetzt.

Pascal Querner

Else und TN

8. DonnerstARC, 27. Oktober 2016, Auditorium des Leopold Museums

Filmscreening: Zu sehen gab's den wunderbaren Film von Arne Birkenstock "DIE KUNST DER FÄLSCHUNG" über Wolfgang und Helene Beltracchi.

Die 8. Veranstaltung unserer DonnerstARCs zeigte in einem exklusiven Screening im Leopold Museum den Dokumentarfilm über Wolfgang und Helene Beltracchi, die einen der größten Kunstfälschungsskandale der Nachkriegszeit verantworteten.



MÄCHTIG STOLZ!

ARC ist die Gastgeberin der 10. Euroepan Registrars Conference.

Von 8. bis 10. Juni ist Wien das Zentrum der Museumsfachleute, und hier ist das Programm:

FINAL_Programm_ERC2016_web.pdf

7. DonnerstARC, 19. November 2015, HOW TO: Ausstellungspraxis, Institut für Kunstgeschichte, Universität Wien

Gemeinsam mit dem Verband österreichischer Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker präsentierte ARC am Kunstgeschichte-Institut die Dos and Don'ts der Ausstellungsorganisation.

Wir haben uns über das große Interesse und rege Diskussionen gefreut!







6. DonnerstARC, Fragestellungen zur Konservierung digitaler Kunst, Akademie der Bildenden Künste Wien

Wie geht man mit dem Konservieren digitaler Kunst um?

Die Restauratorin Almut Schilling demonstrierte und diskutierte mit uns die Probleme des Erhalts digitaler Kunst, und wie man sie lösen kann. Und das anhand des Original-Nintendo-Computerspiels “Super Mario Bros.”



5. DonnerstARC, 16. April 2015, Materialitäten: Präsentation, Reaktion, Installation und Archivierung, Stift Klosterneuburg

Unser Mitglied und Kollege Wolfgang Huber referierte kundig anhand von Beispielen aus der Sammlung des Stifts.


4. Veranstaltung der Reihe "DonnerstARC"

WAS: Film-Screening des preisgekrönten (Berlinale, Diagonale) Dokumentarfilms DAS GROSSE MUSEUM von Johannes Holzhausen, Österreich 2014, 94 min (Kinostart 5. September 2014)

Wir haben gehofft und uns bemüht in den letzten Tagen, und nun dürfen wir Euch mitteilen:
Wir freuen uns sehr, dass Regisseur Johannes Holzhausen seine Anwesenheit zugesagt hat.
Wir freuen uns ganz besonders über unseren Stargast!

Im Anschluss an das Film-Screening, das um 17.30 Uhr startet, gibt es ca. um 19 Uhr ein Podiumsgespräch mit Johannes Holzhausen.


WANN: Donnerstag, 18. September 2014, 17.30 Uhr

WO (Achtung, diesmal anderer Ort): Auditorium des Leopoldmuseums, Museumsplatz 1, A-1070 Wien (MQ)

EINTRITT: wie immer für Mitglieder frei, für FreundInnen und Interessierte ein Unkostenbeitrag von € 6,-

ANMELDUNG bis 16.9.2014 an: arc@austrianregistrars.at

Herzliche Grüße und bis zum 18. November!


Ö1 zum Film:

"Über zwei Jahre hinweg durfte Regisseur Johannes Holzhausen die Menschen, die hinter dieser gewaltigen Institution stecken bei der Arbeit beobachten und hat dabei überaus überraschende und ergreifende Momente eingefangen. (...)

Johannes Holzhausen folgt mit seinem Film den Regeln des Direct Cinema und versucht so nahe am Geschehen dran zu sein, dass Fragen überflüssig werden. Er wollte dem Zufall Raum geben, so Johannes Holzhausen, gewisse Themenfelder und Rote Fäden habe es im Vorfeld aber gegeben. (...)

Und dass der Filmemacher außerdem mit einer unglaublichen Leidenschaft für die Kunst und eine gesunde Portion Humor an die Sache heranging, macht "Das große Museum" so witzig, spannend und ergreifend wie ein Spielfilm erst einmal sein muss."

Die gesamte Filmbesprechung findet ihr unter Ö1 zu "Das große Museum"


3. DonnerstARC: Besuch des neuen Depots des Wien Museums in Himberg

Liebe Mitglieder!

ARC lädt euch zu einer Veranstaltung ein, die exklusiv für Mitglieder geplant ist:
Besichtigung des neuen Depots des Wien Museums in Himberg.

Michaela Kronberger, Kuratorin für Archäologie, Projektleitung Einrichtung Depot neu und Gudrun Ratzinger, Projektleitung Übersiedlung Depot neu, werden uns vor Ort erwarten und durch das Depot führen.

Wann: 3. Juli 2014, Abfahrt 14.30 Uhr

Treffpunkt: 14:25, Busparkplatz Bellariastraße ( Busparkplatz Bellariastraße mit Karte)

Abfahrt in Himberg nach Wien : ca. 16.30 Uhr, Rückfahrt zum Busparkplatz Bellariastraße (Ankunft ca. 17.00)

TeilnehmerInnenzahl: 25 Personen

Anmeldung: Einfach eine Nachricht an arc@austrianregistrars.at mit eurem Namen und dem Betreff "Depot 3.7.14". Die Reihung erfolgt nach Eintreffen der Anmeldungen, also schnell entscheiden !

Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Reihe DonnerstARC startet dann wieder ab September durch, in Planung sind ExpertInnentalks

- zum Berufsbild AusstellungsmanagerIn

- Standards und Trends bei Verpackungen für Kunsttransporte.



2. ExpertInnentalk der Reihe "DonnerstARC"

WAS: 2. DonnerstARC ExpertInnentalk:

WANN: Donnerstag, 8. Mai 2014, 17.30 Uhr

WO: Belvedere Research Center, Rennweg 4, 1030 Wien

EINTRITT: für Mitglieder frei, für FreundInnen und Interessierte ein Unkostenbeitrag von € 6,-

Im Rahmen unseres Engagements für Weiterbildung, Erfahrungs- und Wissensaustausch konnten wir Herrn Bernd Noack für einen Vortrag und Diskussion einladen.

Bernd Noack studierte u.a. Kunstgeschichte. Er war lange Jahre bei einem Kunstversicherer in Deutschland tätig, Leiter der Niederlassung in Berlin, und überregional verantwortlich für die Abwicklung von Großschäden.

Seit 2003 ist er unabhängiger Kunstgutachter und Inhaber der Firma Artscout. Zudem ist er seit 2006 "Produktlinienleiter Kunst" der Gutachterbüros Crawford und der Gesellschaft technischer Experten. Er ist Autor zahlreicher Fachartikel, und Herausgeber des Kunstjournals artelabonline.com.

Der Vortrag zum Thema "Kunstschadenmanagement - Kunstschadenverhütung" behandelte das Beurteilen von Risiken im Ausstellungswesen, das Abwenden von Gefahren (60 Fragen zur Risikoanalyse), sowie Vorschläge für Vorgangsweisen im Schadensfall (Obliegenheiten vor und nach dem Schadensfall - versicherungstechnisches Vorwissen der Teilnehmer von Vorteil) und die professionelle Abwicklung im Falle eines Kunstschadens (Wertnachweis, Wertminderung im Teilschadenfall etc.).

Fotos: Belvedere Research Center


ARC – Austrian Registrars Committee lud zum Auftakt der Reihe "DonnerstARC": 27.2.2014


Expertinnen und Experten referieren und diskutieren zu ihren Fachgebieten

WAS: 1. DonnerstARC-ExpertInnentalk

WANN: Donnerstag, 27. Februar 2014, 17.30 Uhr

WO: Belvedere Research Center, Rennweg 4, 1030 Wien

EINTRITT: für Mitglieder frei, für FreundInnen und Interessierte ein Unkostenbeitrag von € 6,-

Im Rahmen unseres Engagements für Weiterbildung, Erfahrungs- und Wissensaustauschstarteten wir eine Reihe an ExpertInnen-Talks mit einem Vortrag von Frau Mag. Anita Gach, Bundeskriminalamt, Leiterin der Abteilung Kulturgutfahndung, zu eröffnen.

Sie gab in ihrem Vortrag einen Überblick über die Kulturgutkriminalität (Diebstahl, Raub, Fälschung) geben und der Frage nachgehen: Wo taucht gestohlene Kunst auf?
Weiters gab sie Hinweise auf mögliche Gefahren für Museen bzw. AusstellungsmacherInnen (z.B. das Einschleusen von Fälschungen in eine Ausstellung).

Fotos: Belvedere Research Center


9. European Registrars Conference, 8.-10. Juni 2014 in Helsinki: Early Birds

Info an alle: Early Bird Registration bis 28. Februar 2014! € 220 statt € 300. Also überlegt es euch noch mal.

Online Registration Form ERC 2014

Die 9. European Registras Conference 2014 wird von der Nordic Registrars Group organisiert. Sie findet von 8.-10. Juni 2014 in Helsinki, Finnland statt.

ARC freut sich darauf, euch dort zu treffen!


ARC went public!

Am 21.11.2013 stellte sich ARC dem interessierten Fachpublikum im KHM vor. Schön, dass ihr so zahlreich gekommen seid!

Das Gründungsteam freut sich auf eine rege Zusammenarbeit und einen lebhaften Austausch!

June 8-10, 2016, Vienna

Join us